Jugendfeuerwehr Vellmar

Übung am 02.08.2017 am 02.08.2017

Heute den 2.8.17 übten wir bei 3 Stationen ein wenig über Gefahrgut-Einsätze(wie Not-Dekon Platz, Gefahrstoffanzüge und wie man Löcher in Fässer abdichtet)

 

Um 18:30 läutet der Alarmgong in unserem Feuerwehrhaus und wir traten sofort ,wie abgemacht bei einer Alarmierung, den Weg in den Jugendraum an. Die Alarm durchsage kam lautetet die aber : Einsatz Jugendfeuerwehr Vellmar, Gefahrstoffaustritt bei Kemperol Holländische Straße.

Wir begaben uns sofort auf das LF 16 und den MTW, wie uns das unsere Betreuer gesagt haben.

Dort angekommen fanden wir mehrere Auslaufende Fässer vor (die natürlich nur mit Wasser gefüllt waren). Der Angriffstrupp zog sich ein Gefahrstoffschutzanzug an und ging nach vorne in den Absperrbereich. Seine Aufgabe war erst mal Kanäle abzudichten das der Gefahrgut nicht weiter in den Kanal fließen kann, danach versuchte er mit dem Wassertrupp, der sich ebenfalls mit den Anzügen bekleidet hat, das auslaufen der Fässer zu binden. Die anderen Trupps waren damit beschäftigt den Not-Dekon Platz aufzubauen. Nachdem die Trupps vorne im Absperrbereich fertig waren gingen sie über den Not-Dekon Platz wieder zurück. Nach der Übung sammelten wir uns alle und besprachen bei kühlen Getränken die vergangen Übung auf gute Sachen und Fehler die sich eingeschlichen haben.

 

Für uns war das mal was ganz neues und konnten viel Erfahrung von dieser Übung mitnehmen.

 

Wir bedanken uns auch recht herzlich bei der Firma Kemper Systeme für das Übungsobjekt und natürlich der Übungsvorbereitung.Ebenso ein Dank für die kühlen Getränke nach der Übung und die Geschenke.